Das Stück

De Güggel-Chrieg
Komödie in 3 Akten von Irene Mutter
Ein ganzes Dorf steht Kopf! Ehen und Liebschaften gehen auseinander, alles wegen eines verrückten Hahns, der immer um Mitternacht kräht, die Schlafenden in ihrer Ruhe stört und die jungen Liebespaare pünktlich nach Hause treibt. Nur die Klopferin, Besitzerin dieses Dorfärgernisses, ahnt nichts von den Liebschaften ihrer zwei Töchter Christa und Vroni. Marilie, die jüngste der drei Geschwister, würde ja so gerne der Mutter "rätschen", aber immer wird sie von den zwei älteren daran gehindert. Ein Glück für sie, dass die streitbare Nachbarin Anna, die nicht nur ihren Mann Xaver wegen diesem Vieh aus dem Haus treibt und ihm auch noch eine Scheidungsklage anhängt, durch Gerichtsbeschluss einen Tierpsychologen kommen lässt, der dem durch sein seltsames Gebaren Unfrieden stiftenden Tier den Garaus machen soll. Dieser verliebt sich aber in Marilie und bewahrt den Hahn durch eine verblüffende Diagnose vor dem Tod.